Startseite
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Einladung zur 8. Öffentlichen Gemeinderatssitzung der Gemeinde Krölpa

18. 10. 2021 um 18:45—21:00 Uhr

 

Öffentliche Bekanntmachung

Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Krölpa findet am

 

Montag, den 18. Oktober um 18:45 Uhr

im Kulturort Schloss Kroelpa – Barocksaal -, Raniser Straße 17, 07387 Krölpa

 

statt. Alle interessierten Einwohner sind dazu herzlich eingeladen. Ab 18:45 Uhr findet die Bürgersprechstunde statt.

 

Hinweis:

Bitte beachten Sie die geltenden Infektionsschutzregelungen(Infektionsschutzkonzept) Ein geeigneter Mund-Naschen-Schutz ist zu tragen.

 

 

Vorläufige Tagesordnung – des Gemeinderates der Gemeinde Krölpa am 18.10.2021

Öffentlicher Teil:

TOP 1

Begrüßung durch den Bürgermeister

TOP 2

Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung

TOP 3

Feststellung der Beschlussfähigkeit

TOP 4

Bestätigung der Tagesordnung

TOP 5

Nachtragshaushalt 2021 Gemeinde Krölpa

TOP 6

Stellungnahme der Gemeinde Krölpa zum Bebauungsplan „Rotasym“ –

2. Änderung  der Stadt Pößneck

TOP 7

Errichtung Vereinshaus Ortsteil Trannroda

TOP 8

Informationen des Bürgermeisters

TOP 9

Anfragen der Gemeinderatsmitglieder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicht öffentlicher Teil:

 

Aushang am: 08.10.2021

Jonas Chudasch

Bürgermeister                                              

 

Datei zur Veranstaltung

 

Veranstaltungsort

Barockschloss Krölpa

Raniser Straße 17
07387 Krölpa

 

Veranstalter

Einheitsgemeinde Krölpa

Pössnecker Straße 24
07387 Krölpa

Telefon (03647) 43140
Telefax (03647) 431422

E-Mail E-Mail:
www.kroelpa.de/

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]

Kontakt

Gemeinde Krölpa
Pößnecker Straße 24
07387 Krölpa

Telefon: (0 36 47) 43 140
Telefax: (0 36 47) 43 14 22
E-Mail:

 

Bürgermeister

Jonas Chudasch

 

Kontaktformular

 

 

Veranstaltungen


EFRE-1

Das vom Freistaat Thüringen geförderte Projekt wird durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert. Das Vorhaben fällt unter die Richtlinie zur Förderung des Hochwasserschutzes und der Fließgewässerentwicklung in Thüringen.

Aktion_Fluss
ministerium-umwelt-energie-naturschutz-01_0_ng