Jahresrückblick 2010 Teil 1 - Januar bis Juni

Januar

- Pfarrer Preiser lud am Neujahrstag in die Kirche Dobian zu einer meditativen Andacht bei Kerzenschein. Ca.50 Menschen nutzten diese Zeit für und Innehalten.

- Das Kommunalpolitische Forum Thüringen hat die Friedebacherin Anja Heinrich mit dem Kommunalen Initiativpreis für das Jahr 2009 ausgezeichnet. Ihre Initiative hatte zu einer Änderung der städtischen Pläne bei der Baumbepflanzung in der oberen Bahnhofsstraße in Pößneck geführt. An der Spitze einer Bürgerinitiative sammelte sie über 300 Unterschriften für eine Bepflanzung mit einheimischen Baumarten. Die Bürger hatten befürchtet, dass es bei einer Bepflanzung mit einer aus Amerika stammenden Art (Lederhülsenbäume) u.a. zu einer Störung des ökologischen Gleichgewichts kommt.

- Das Wochenende vom 16. und 17. Januar stand in Krölpa ganz im Zeichen des Hallenfußballs. An diesem Samstag fand zum 9. Male das zur Tradition gewordene Damenturnier des TSV Germania Krölpa statt. Am Sonntag zeigten die Nachwuchsmannschaften der E- Junioren ihr Können.

- Vom 22. auf den 23. Januar fand im Hüttener Kulturkonsum die erste Kulturnacht des Jahres für Kinder und Erwachsen statt. An den beiden Tagen konnte man Stoffe gestalten und Poster entwerfen. Man kochte zusammen und es gab einen spannenden Filmabend.

- Im Barocksaal des Krölpaer Gemeindezentrums fand am 29. Januar eine Filmvorführung des Filmzirkels Krölpa- Ranis e.V. statt. Die Vereinsmitglieder hatten drei Filme vorbereitet. Zu Beginn wurde der Streifen "Alltag und Perspektive der AG Junge Geologen" vorgeführt. Im zweiten Teil des Filmes gab es ein Wiedersehen mit Betrieben aus Krölpa. Im zweiten Film wurden unsere Ortsteile mit ihren Sehenswürdigkeiten vorgestellt. Der dritte Film erinnerte noch einmal an die gelungene Veranstaltung "100 Jahre Feuerwehr Zella".

- Am 30. Januar führte die SG Ranis/ Krölpa zum ersten Mal ein eigenes Hallenturnier im Sportzentrum Krölpa durch. Es nahmen sechs Mannschaften daran teil. Es war eine gelungene Veranstaltung, in deren Verlauf man interessante Spiele erleben konnte.

- Der Krölpaer Konditormeister Ullrich Spitzer lud am 22. Januar in sein Pößnecker Cafe zu einer Benefizaktion ein. Zehn verschiedene Torten hatten die Mitarbeiter in seiner Krölpaer Konditorei dafür gebacken. Die Kunden bezahlten nicht nach Portion, sondern nach Gewicht des ausgewählten Tortenstückes. Das Geld kam der Pößnecker Tafel zugute.

Ein 2,80 Meter hohes Parkverbotsschild an der B281 im Ortsteil Rockendorf war am 29. Januar plötzlich im Erdboden verschwunden. Nur die runde Verbotstafel blieb im Schneehaufen stecken. Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung entdeckten daraufhin an der Einfahrt zum Oelsener Weg einen etwa sechs mal sechs Meter großen und gut drei Meter tiefen Hohlraum unter dem Gehweg und stellenweise auch unter der B281. Ein Erdfall war dafür die Ursache. Dadurch wurde die unter dem Gehweg befindliche Bachverrohrung der Kotschau beschädigt und es kam in der Folge zu Ausspülungen des Bodens. Häuser waren nicht in Gefahr. Die Bundesstraße musste halbseitig gesperrt werden.

Februar

- Der Winter hatte alles fest im Griff und nicht nur die Autofahrer kämpften mit den Schneemassen.

- Am 1. Februar wurde in die Krölpaer Begegnungsstätte "Alt und Jung" eingeladen. Kreiswegewart Dieter Kögler zeigte in einem Diavortrag Eindrücke aus dem Saale- Orla- Kreis.

- In der Jugendbildungsstätte Hütten fand vom 1. bis 5. Februar eine Winterfreizeit für acht-bis dreizehnjährige Kinder und Jugendliche statt. Im Mittelpunkt stand das Filmprojekt "Wir dreh`n unser Ding". Die Teilnehmer konnten sich als Schauspieler, Regisseure, Kameraleute und Cutter ausprobieren.

- Zum dritten Male fand am 6. Februar im Krölpaer Sportzentrum das Gedenkturnier der Alten Herren zu Ehren des verstorbenen früheren Fußball- Abteilungsleiter des TSV Germania Krölpa, Dietmar Rabold statt.
Nach Abschluss der Spiele übernahm Marianne Rabold, die dem Turnier beiwohnte, die Übergabe der Pokale und Auszeichnungen.

- Das Kirchspiel Ranis lud in der Woche vom 8. bis 14. Februar zu einer Bibelwoche ein. In diesem Jahr ging es um das Thema Segen. Im Gemeinderaum Gräfendorf hielt zu diesen Thema Oberpfarrer Jörg Reichmann aus Pößneck das Referat "Nicht nur sieben Jahre".

- Am 10. Februar stieg im Kindergarten "Zwergenland" eine Faschingsparty. Begeistert zeigten sich die Kleinen in den verschiedensten Kostümen und feierten tüchtig mit vielen Spielen und toller Tanzmusik.

- Auch in der Grundschule herrschte am 16. Februar närrisches Treiben. In diesem Jahr gab es erstmals ein Prinzenpaar. Die Hortkinder hielten lustige Büttenreden und alle sangen und tanzten. Zwischen Tanz und Gesang gab es Erfrischungsgetränke, Pfannkuchen, Knabbereien und Süßigkeiten.

- In jedem Jahr heißt es für die Vorschulkinder im "Zwergenland" auf zur "Wackelzahnolympiade" in die Turnhalle. Am 19. Februar mussten sie an sieben Stationen ihre Geschicklichkeit beweisen. Nachdem alle Stationen mit Bravour absolviert waren, ging es zur Siegerehrung. Die Vorschulkinder bekamen als Medaille einen Wackelzahn zum umhängen und freuten sich riesig darüber.

- Das Kreisjugendpfarramt des Saale- Orla- Kreises lud für das Wochenende vom 19. bis 21. Februar Jugendliche im Alter von 13 bis 20 Jahren zur diesjährigen Kreisjugendtagung in die Jugendbildungsstätte nach Hütten ein. An diesem Wochenende ging es unter dem Grundgedanken "Misch dich da nicht ein!? darum, spielerisch und phantasievoll zu erarbeiten, wo und wie man sich in unserer Gesellschaft einmischen kann.

- Die Kinder der Fischgruppe des Zwergenlandes begaben sich am 22. Februar zu einem Ausflug nach Rudolstadt ins Theater. Das Singspiel hieß "Spatz Fritz". Es handelte sich um eine lustige Vogelgeschichte. Die Kinder hatten dabei viel Spaß und verlebten einen tollen Vormittag.
-Seit dem 26. Februar gibt es im Kulturkonsum Hütten das Nähcafe. Hier können Frauen und Mädchen Kleidung entwerfen, Kindersachen reparieren, Kostüme erfinden oder einfach nur einmal eine zu lange Hose kürzen.

- Die Beseitigung des Erdfallschadens im OT Rockendorf kostete die Gemeinde Krölpa ca. 30.000 Euro. Der Bauausschuss vergab den Bauauftrag an die Firma Karl Krumpholz Tiefbau GmbH aus Schleiz.
Die Kosten entfielen auf die Kanalreparatur, die Beseitigung der Erdfallschaden sowie die Reparatur der Gehwegoberfläche einschließlich Unterbau.

- Der in den Winterferien in der Jugendbildungsstätte Hütten fertiggestellte Film "Wir dreh`n unser Ding", konnte noch rechtzeitig für das jährlich stattfindende Festival des Thüringer Landesverbandes der Filmautoren eingereicht werden. Groß war der Jubel als er im Volksbad Jena gezeigt wurde.

März

- Herr Schubert und sein Freund Bär von der Verkehrswacht Saale- Orla besuchten am 3. März die Vorschulkinder. Zum Thema "Gehe nicht mit Fremden" erklärte Herr Schubert, wie sich die Kinder richtig verhalten sollen, wenn sie von fremden Leuten angesprochen werden.
In einer praktischen Übung wurden sie mit Regeln im Straßenverkehr vertraut gemacht.

- Am 5. März sprach Herr Ralf Weber im Kulturkonsum Hütten über "Jugend in der DDR - Jugendwerkhof Hummelshain".

- Wettkampffieber herrschte am 6. März in der Krölpaer Schwimmhalle. Etwa 130 Mädchen und Jungen aus 13 Jugendfeuerwehren des Saale- Orla- Kreises gaben hier ihr Bestes beim diesjährigen Kreisschwimmfest der Jugendfeuerwehren. Insgesamt gingen 20 Mannschaften an den Start. Darunter waren auch zwei Mädchenmannschaften.



- Im Barocksaal des Gemeindezentrums fand am 8. März die diesjährige Frauentagsfeier zum Internationalen Frauentag statt. Gut gelaunt verlebten die Frauen einen schönen Nachmittag mit kleinen Überraschungen und einem ansprechenden Nachmittagsprogramm mit "Hans- Joachim Friedrich und Marion".

- Die beiden Tanzsporttalente Vivien Woggon und Fabian Hirsch aus Krölpa hatten bei den Landesmeisterschaften in Gera den besten Auftritt in der Wettbewerbsklasse Kinder D. Sie wurden an diesem Tag Thüringenmeister in lateinamerikanischen Tänzen.

- Im Rahmen der Gemeinderatssitzung wurde am 11. März Frau Dagmar Köllner einstimmig zur Schiedsfrau der Einheitsgemeinde Krölpa gewählt.

- Der Gemeinderat gab am 11. März grünes Licht für den Neubau eines Mehrzwecksaales am Schloss in Krölpa. In dem Gebäude befindet sich die Grundschule. Der Mehrzwecksaal wird nach seiner Fertigstellung für den Schulsport und Veranstaltungen genutzt werden.

- Kurz vor Ostern wurden die Zwergenlandkinder riesig überrascht. Die Tischlerei Marco Heuschkel aus Ranis schenkte ihnen 20 große, ausgesägte Osterhasen aus Holz die sie nach Herzenslust bemalen konnten.

- Auf Grund des großen Zuspruches fand am 18. März noch einmal ein Lichtbildervortrag mit Kreiswegewart Dieter Kögler über die "Saale von der Quelle bis zur Mündung" statt. Es wurden die reizvolle Landschaft und die Städte mit ihren Burgen, Schlössern und Residenzen entlang an den Ufern der Saale vorgestellt.

- Bei einem Wohnungsbrand in Hütten, vom 20. auf den 21. März, waren 60 Kameraden von drei Feuerwehren im Einsatz. Als das Feuer entdeckt wurde, brannte das Gebäude schon lichterloh. Fassungslos standen Angehörige, der Besitzer und Einwohner von Hütten vor den Trümmern. Es standen nur noch die Außenmauern und das ausgebrannte Skelett des Dachgeschosses. Das Ehepaar selbst befand sich zu dieser Zeit auf einer Fernreise. Vom Schaden her war es der größte Brand seit Jahren in der Einheitsgemeinde.

- Am 22. März verstarb Herr Josef Geißler im Alter von 84 Jahren. Herr Geißler war langjähriger stellvertretender Bürgermeister und langjähriges Mitglied im Gemeinderat in der früher selbstständigen Gemeinde Rockendorf. Anschließend war er im Gesamtgemeinderat der neu gebildeten Einheitsgemeinde Krölpa ehrenamtlich aktiv.

- Am 23. März unternahmen die Vorschul- Zwerge des Kindergartens "Zwergenland" einen Ausflug in die Pößnecker Stadt- Bibliothek. Die Kinder lernten bei einem Rundgang die riesige Bibliothek kennen, bekamen aus einem lustigen Osterbuch vorgelesen und durften im Bücherregal stöbern.

- Die Grundschule Krölpa lud am 25. März in ihre Horträume zum Osterbasteln ein.

- Am 26. März feierte das "Krölpaer Handballurgestein" Herr Gerhard Walther, seinen 90. Geburtstag. Herr Gerhard Walther, besser bekannt unter dem Namen "Schwartel" kann auf eine außergewöhnliche sportliche Laufbahn zurück blicken. An seinem Ehrentag reihten sich neben der großen Schar von Gratulanten seine Sportfreunde der Abteilung Handball sowie der Vorstand des TSV Germania Krölpa ein.

- Auch in diesem Jahr luden Jugendliche aus unserem und dem Nachbarkreis am 26. März zum ökumenischen Kreuzzug ein. In einzelnen Kreuzwegstationen wird die Leidensgeschichte Jesu bedacht und mit aktuellen Erfahrungen ins Gespräch gebracht. Der Weg führte von der Kirche Könitz u.a. über die Kirche Oelsen und die Kirche Gräfendorf bis in die katholische Kirche Ranis.

- Am 27. März trafen sich 45 Kameradinnen und Kameraden aus 21 Feuerwehren zum diesjährigen Kreisjugendfeuerwehrtag in Ranis. Der Kreisjugendfeuerwehrverband stellte in den vergangenen 12 Monaten eine Vielzahl von Angeboten für Jugendliche bereit. Auch in Krölpa fanden Veranstaltungen statt. Erinnert sei dabei u.a. an das alljährliche Schwimmfest und den Aktionstag vor der Ehrenamtsveranstaltung.

- Unter dem Titel "Mais, si je táime" lud der Krölpaer Kulturverein 2007 e.V. am 28. März um 17.00 Uhr zu einem besonderen Liederabend in den Barocksaal des Gemeindezentrums in Krölpa ein. Susann Vent, Iris Melle und Stephan Müller gestalteten ein wunderbares Programm aus Klaviermusik und Gesang.

- Ab dem 29. März begann die Umleitung der B 281. Der Verkehr der B281 von Pößneck in Richtung Saalfeld kommend, fließt über Trannroda- Krölpa. Auch im Ort Krölpa gibt es in den nächsten Monaten Veränderungen in der Verkehrsführung.

April

- Am 1. April kam der Osterhase zu den Zwergenlandkindern. Die Kinder waren begeistert und ehe man es sich an das Ostereiersuchen machte, trug man dem Osterhasen Gedichte vor und sang Lieder.

- Zum achten Male fand am Ostermontag, den 5. April der Emmaus- Osterweg statt. Über verschiedene Andachtsstationen führte der Weg von Ranis nach Krölpa. In einer festlichen Abendmahlsfeier fand er seinen Abschluss in der Kirche Krölpa.

- Am 8. und 9. April organisierte der Kulturkonsum Hütten eine Mädchen- und Kulturnacht. Zum Ferienende konnten sich die Mädchen noch einmal in vielen Kunst- und Kreativangeboten ausprobieren. Auch ein Lagerfeuer war dabei.

- Das Täler- Theater gastierte am 10. April mit dem Stück "Der tote Mann" von Hans Sachs im Barocksaal des Gemeindezentrums. Umrahmt wurde dieses Lustspiel mit Musik von "Capriccio".

- Am 27. April schwärmten die "Bienchen" der Kita "Zwergenland" hinaus zum Ausflug.
Zuerst ging es in die Gemeindeverwaltung Krölpa. Dort wurde Bürgermeister Lothar Detko besucht und die Kinder sahen wo das "Amtsblatt" gemacht wird. Danach ging es mit dem Bus nach Ranis zum Artenschutzzentrum. Nach einem leckeren Essen in der Begegnungsstätte der VS in Ranis liefen die Kinder durch den Hain zurück nach Krölpa.

- Die Feuerwehr und der Feuerwehrverein Krölpa e.V. luden am 30. August zum Maibaumsetzen und danach zum Tanz in den Mai mit der Gruppe "Chmelli" ein.

- Vom 30. April auf den 1. Mai gab es in der Jugendbildungsstätte in Hütten das "1. Hüttener Familienseminar" diesen Jahres. Inhaltlich ging es um Kinderrechte, die locker filmisch- theatral beleuchtet wurden.

- Der Zellaer Kultur-und Feuerwehrverein Zella e.V. konnte in diesem Jahr auf sein zehnjähriges Bestehen zurückblicken.
Die Feier dazu fand am 30. April und 1. Mai statt. Neben den verschiedensten Aktivitäten wie Maibaumsetzen, Kegeln, Fußballspiel und Auszeichnungen luden die Mitglieder zu einem Tanzabend mit den "3 lustigen 4" ein.

Mai

- Vor 72 Jahren verschwand der Ort Preßwitz in den Fluten der Saale im Stausee Hohenwarthe. Am 2. Mai fand über dieses Thema im Barocksaal des Gemeindezentrums Krölpa eine Ausstellung vom Heimatverein Hohenwarthe 1973 e.V. mit einem Diavortrag von Hartmut Roth statt. Das Interesse an dieser Veranstaltung war derart hoch, so dass leider nicht alle Besucher Platz fanden.

- Zwanzig Kameraden aus Jugendfeuerwehren, so auch aus Krölpa, hatten am 2. Mai vor dem Marientor in Naumburg die Schlauchstafette der Deutschen Jugendfeuerwehr entgegengenommen und das Schlauchstück der Jugendfeuerwehr Thüringen angekoppelt. Die Aktion symbolisiert die Gemeinschaft, den Zusammenhalt und die Zusammenarbeit aller Bundesländer und deren Jugendfeuerwehren in der Bundesrepublik.

- Die Begegnungsstätte Krölpa und die Ortsgruppe der VS Krölpa luden am 5. Mai zu einem Dia- Vortrag mit Dieter Kögler zum Thema "Herrliche Wanderungen in unserer Region" ein.

- Am 7. Mai gab es große Aufregung für die Vorschulkinder der Kita "Zwergenland". An diesen Tag war ein Ausflug in das das "Feenwäldchen" nach Saalfeld geplant. Die Kinder verlebten einen tollen Tag mit der Fee "Leandra". Sie führte die Kinder, geschmückt mit Feenstaub durch die Welt der Feen und Elfen. Bei den ganzen Aktivitäten verging die Zeit wie im Fluge und mit Bus und Bahn ging es wieder zurück nach Krölpa.

- Die "Heimatgruppe Zeulenroda" überbrachte am 8. Mai musikalische Grüße zum "Krölpaer Frühlingsfest" im Barocksaal des Gemeindezentrums. Sie nahmen ihre Gäste mit auf eine kurzweilige, unterhaltsame Reise durch Thüringen.

- Am 13. Mai wurde auf der Wiese am Waldhaus Zella auf christliche Art Himmelfahrt gefeiert. Trotz des kühlen Wetters hatten sich über 130 Christen aus der Region versammelt, um diesen Tag gemeinsam zu begehen.

- Am 14. Mai trafen sich gegen Abend Bürgermeister Lothar Detko, einige Gemeinderäte und Trannrodaer Bürger am neu gestalteten Dorfanger Trannroda um dessen Einweihung gemeinsam zu feiern. Nach umfangreichen Baumaßnahmen bildet der Dorfanger mit seinem Kletterschiff für die Jüngsten des Ortes, dem gepflasterten Festplatz, seinen Bänken, umlaufenden Wegen und neuer Bepflanzung einen attraktiven Mittelpunkt des Ortes.

- Das Bienchen- Vorschul- Team des "Zwergenlandes" fuhr am 18. Mai mit 8 Kindern und 2 Erwachsenen nach Neustadt zur Sportveranstaltung "Pokal des Landrates" in die Sport - und Festhalle. Alle erhielten zum Abschluss eine tolle Medaille und eine Teilnehmerurkunde festlich überreicht.

- Am 29. Mai fand in Friedebach die erste Austragung des Klassik- Pokals im Löschangriff der Gemeinde Krölpa statt. Vier Mannschaften aus der Einheitsgemeinde und eine Gastmannschaft trafen sich zum Wettstreit um die beste Zeit. Nach spannenden zwei Durchgängen waren die Sieger ermittelt. Die Kameraden aus Krölpa kamen auf den ersten Platz. Die Gastmannschaft aus Langenorla erreichte mit einigen Sekunden Vorsprung die beste Zeit des Tages.

- Aus der Verkehrswacht Orlatal e.V. mit Sitz in Pößneck wurden zur Festveranstaltung "20 Jahre Landesverkehrswacht Thüringen e.V." im Augustinerkloster Erfurt, neben Herrn Peter Orosz aus Triptis auch Herr Wolfganfg Schubert aus Herschdorf mit der "Ehrennadel der Deutschen Verkehrswacht in Silber" ausgezeichnet. Herr Schubert ist seit Übergabe der Jugendverkehrsschule des heutigen Saale- Orla- Kreises am 5.10.1991, der Leiter der Jugendverkehrsschule.

- Zum 20. Teichfest wurde vom 21. bis 23. Mai nach Rockendorf eingeladen. Am 22. Mai gab es eine Rockparty mit "mad house" und am Sonntag spielte nach dem Familiennachmittag mit viel Unterhaltung, die Gruppe "G Punkt" zum Abschluss des Teichfestes.

- Schon zum 19. Male gab es eine Keglerbustour. Vom 21. bis 24. Mai fuhr die Gruppe in‘s österreichische Maria Alm. Die Zeit verging bei den erlebnisreichen Tagen wie im Fluge. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen auf die Jubiläumsfahrt im kommenden Jahr auf Hochtouren.

- Am 30. Mai, den letzten Sonntag im Monat, gab es den "Tag der offenen Gärten". Auch in unserer Gemeinde nahmen drei Gartenbesitzer teil. Familie Fischer zeigte ihren Garten, einen schön angelegten Nutz- und Blumengarten in Krölpa. Bei Familie Müller konnte man den Teichgarten, die Forellenzucht und das Fischereimuseum anschauen und bei Herrn Müller in Trannroda gab es zahlreiche Irisblüten bewundern.

- Im Mai begannen die Männer des Bauhofes Krölpa im Sportzentrum mit Abrissarbeiten, um den Heizungsraum für die Umrüstung von Öl auf Gasbrennwertkessel und BHKW vorzubereiten. Heizungsverteilung, Wärmeverteilernetz, Heizflächen, Lüftungsanlage sowie das Dach wurden bereits in vergangenen Sanierungsmaßnahmen erneuert. Die installierte Kesselleistung war aufgrund dieser bereits durchgeführten Modernisierungsmaßnahmen wesentlich zu groß. Ziel der Sanierung ist die Energetische Ertüchtigung der Wärmeerzeugeranlage zur Minimierung des Energieverbrauches, Verringerung der CO2- Emission und der Steigerung der Energieeffizienz.

Juni

- Im Kindergarten "Zwergenland" wurde am 1. Juni Kindertag gefeiert. Die Erzieherinnen haben extra für diesen Tag das Märchen "Hase und Igel" einstudiert. Die Kinder waren begeistert und bedankten sich mit viel Klatschen bei ihren Erzieherinnen für diese gelungene Märchendarbietung.

- Die Ortsgruppe der VS Krölpa lud am 2. Juni zu einer Fahrt nach Heichelheim und Hettstedt ein. 47 Mitglieder der Ortsgruppe fuhren zuerst mit dem Bus nach Heichelheim in das Thüringer Kloßmuseum. Dort erfuhren sie viel Wissenswertes über Klöße und die Kartoffel. Im Anschluss ging es in die Senfmühle nach Kleinhettstedt. Voller neuer Eindrücke traten die Frauen am späten Nachmittag die Heimreise an.

- In der Herschdorfer Kirche fand am 10. Juni ein öffentlicher Oberstufenabschluss im Fach Violine statt . Veranstalter war hier die Musikschule Saale- Orla.

- Am 11. Juni war im Kindergarten "Zuckertütenfest". 23 zukünftige Schüler machten sich auf die Suche nach ihren Zuckertüten. Nach einer großen Suche wurde man am Sportzentrum fündig und fand die ersehnte Zuckertüte.

- In diesem Jahr stand das Schulfest am 12. Juni unter dem Thema "Eine Reise um die Welt". Mit einer phantasievollen Darbietung begeisterten die Schüler ihre Gäste. Aus den verschiedenen Ländern zeigten sie deren Besonderheiten und erlebten die tollsten Abenteuer. Nach dem Programm stärkten sich alle erst einmal ehe es an die verschiedensten aufgebauten Stationen ging. So konnte man unter anderem sich mit Goldwaschen, Schminken, Sackhüpfen und vielem mehr beschäftigen.

- Vom 11. bis 13. Juni wurde die erste Keramik-Ausstellung der Krölpaer Hobby- Keramiker im Gemeindezentrum Krölpa von vielen Gästen besucht. In der Vernissage am 11.6. wurde der Zirkelleiter beider Keramikgruppen, Herr Rudolf Schwarzer aus Krölpa geehrt. Weiterhin ausgezeichnet wurde Frau Heidrun Jobst aus Rockendorf für die Fortführung der durch Herrn Schwarzer aufgebauten Keramik-gruppen.

- Am 15. Juni feierte man in geselliger Runde in der Begegnungsstätte "Alt und Jung" ein Sommerfest. Eddi gestaltete ein schönes Programm und lud zum Wunschkonzert ein. Auch eine Tombola gab es und man freute sich über die tollen Gewinne.

- Auf dem Falbenhof in Oelsen traf man sich vom 18. bis 20. Juni zum 4. Countryweekend. Neben einem unterhaltsamen Rahmenprogramm gab es Musik von Smokie J. Jones und Zydeco Annie & Swamp Cats.

- Am 26. Juni wurde im Kindergarten "Zwergenland" ein Märchenfest unter dem Motto "Kunterbunte Märchenwelt" gefeiert. Bei herrlichstem Sommerwetter war auf dem Gelände tüchtig was los. Man hatte bei den vielen Angeboten und Stationen rund um das Thema Märchen die Qual der Wahl und die Kinder begeisterten in ihren tollen Märchenkostümen.



 zurück drucken