Kirche Rockendorf

Kirche Rockendorf
Bildunterschrift: Kirche Rockendorf

Der Ort Rockendorf besitzt eine evangelisch-lutherische Kirche im Zentrum des Ortes aus dem Jahr 1787. Zu dieser wurde im Jahr 1991 für die Gläubigen eine neuapostolische Kirche erbaut.

Wiedereinweihung der Rockendorfer Evangelisch-Lutherischen Kirche

Die evangelische Kirchgemeinde Rockendorf hatte am Sonntag, den 01.September 2002 zu einem Festgottesdienst eingeladen. Anlass war die Wiedereinweihung ihrer Kirche. Prächtig renoviert und blumengeschmückt, präsentierte sich das Gotteshaus den vielen Gästen aus Rockendorf und den umliegenden Ortschaften.
Im Jahre 1787, wurde nachdem man die alte Kapelle abgerissen hatte, mit dem Bau der Kirche begonnen. Die erste große Renovierung erfolgte 1881. Der Zahn der Zeit hatte im vergangenen Jahrhundert kräftig seine Spuren an dem Gebäude hinterlassen. Im Frühjahr dieses Jahres beschloss daher der Gemeindekirchenrat die schon lange fällige Innenraumrenovierung. Die Fertigstellung sollte ein halbes Jahr nicht übersteigen. Nach diesem Beschluss gab es eine nicht zu stoppende Betriebsamkeit.
Alle anfallenden Arbeiten wurden gemeinsam abgesprochen und erledigt. Unterstützt durch großzügige Spenden, viel praktischer Hilfe und einer tatkräftigen Kirchgemeinde, gelang es dieses große Vorhaben fristgemäß durchzuführen. Die rührigen Frauen sorgten dafür, dass die Handwerker bestens beköstigt wurden. So gab es für sie Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Die Handwerker schätzten diesen tollen, sicher nicht alltäglichen Service und bedankten sich noch einmal ganz herzlich.
Bereits im Frühjahr 2001 hatte man das Dach neu eingedeckt und eine elektrische Läutewerkanlage eingebaut. Im Frühjahr des Jahres 2002 begann man mit der Innenraumrenovierung der Kirche. Die gesamte Elektrik wurde ausgetauscht und das Gestühl aufgearbeitet und gestrichen. Der Innenraum erhielt neuen Putz und die Malereien wurden fachmännisch erneuert. Kurz vor der Wiedereinweihung, praktisch in letzter Minute, wurde der Läufer in das Kircheninnere gelegt.
Die Kirche erstrahlt nun wieder im neuen Glanze und bietet dem Betrachter einen wunderschönen Anblick. Man entdeckt immer wieder neue, liebevolle aufgearbeitete Details. Wie schlimm die Schäden vor der Renovierung waren, zeigt eine Tafel neben den Kirchenportal. Die einzelnen Bauabschnitte waren anhand von Fotos dokumentiert und für die Nachwelt festgehalten worden.
Der Gemeindekirchenrat hat seinen aufgestellten Plan geschafft und Rockendorf besitzt wieder eine wunderschöne, attraktive Kirche.
Mit dem Festgottesdienst übergab Pfarrer Preiser die Kirche nun wieder ihrer Bestimmung. Die musikalischen Darbietungen des Raniser Posaunenchores und des Kirchenchores Gräfendorf/ Rockendorf trugen wesentlich zu einer stimmungsvollen Atmosphäre an diesem Sonntagnachmittag bei. Nach der offiziellen Feierstunde traf man sich in der "Gaststätte Näder". Dort ließ man bei Kaffe und Kuchen den ereignisreichen Tag ausklingen.

 zurück drucken